Loading

FAIRPLAY

child, kind. mobbingGewaltpräventionFair Play
Was bedeutet eigentlich Fair Play?

Fair Play bedeutet „Fairness“!

Das Wort stammt aus dem englischen und bedeutet in etwa; sich anständig gegenüber anderen Mitspielern zu verhalten.

Hier geht es nicht nur um das Einhalten der Spielregeln. Fair Play beschreibt den Respekt vor dem sportlichen Gegner und die Haltung des Sportlers selbst.

FairPlay

Worum geht es hier genau?

Hier geht es um die Anerkennung und Einhaltung des sportlichen Umgangs (bzw. der Wettkampfregeln). Der Umgang zueinander ist bedeutend:

  • Mit dem Gegner partnerschaftlich respektvoll umzugehen
  • Auf gleiche Chancen und Bedingungen zu achten
  • Haltung und Sieg sowie Niederlage zu bewahren (niemanden zu erniedrigen, nicht schadenfroh sein)
  • Gewinnmotiv zu begrenzen → also kein Sieg um jeden Preis
Stop, gegen mobbingKinder gegen MobbingVorurteilsbewusste Pädagogik

Fair Play

karate, sport, fairness, fairer kampfFair Play vs. Gewaltpräventionwas hat das damit in Aussicht?
Fair Play ist auch eine Art zu denken, wie gehe ich mit meinem Mitmenschen um? Tue ich ihm Weh (Empathie)? Was passiert, wenn ich schummle? Welche Konsequenzen trage ich? Etc. Nicht nur eine Art des Verhaltens, sondern des Denkens zielt Fair Play auf die Beseitigung von Tricks, Gewalt und Betrug ab.

Im pädagogischen Alltag ist Fair Play eine besondere Art der Gewaltprävention mit Kindern zu arbeiten. Wir zeigen Ihnen wie das funktioniert und was man alles mit Fair Play machen kann.

Wir beraten Sie gerne!

Kinder sport respekt, erziehungSoziales HandelnRespekt miteinander
Fair Play geht auch darum, das Selbstbewusstsein herauszufordern. Nein sagen dürfen. Mut haben. Empathie stärken.

Der respektvolle Umgang ist bedeutend. Hier lernen die Kinder spielerisch und zu gleich praktisch den sozialen Umgang miteinander.